Bauchdeckenstraffung

1
4
Bauchdeckenstraffung

Wer ist für Bauchdeckenstraffungsoperationen geeignet?

Eine  Bauchdeckenstraffungsoperation kann erfolgreich durchgeführt werden, wenn der Bauch aufgrund einer übermäßigen Gewichtsschwankung  oder nach der Schwangerschaft schlaff ist und trotz richtiger Ernährung und Sport die Bauchmuskulatur hängt und eine hartnäckige Verfettung auftritt. Darüber hinaus können auch bei Patienten mit Rissen und Absackungen im Bauchbereich sehr gute Ergebnisse erzielt werden. Deformationen, die diese Eingriffe erfordern können, können von Zeit zu Zeit auch bei männlichen Patienten mit ähnlichen Beschwerden auftreten. 
 
Insbesondere bei Patientinnen wird das schlaffe und elastische Hautgewebe durch Abnehmen nach der Geburt nur teilweise verbessert und kann manchmal nur noch schlaffer aussehen. Die Lösung bei diesen Patienten besteht darin, nur die überschüssige Haut zu entfernen. Einige Leute, die mit dem Wunsch dieser Operation zu uns kommen, sagen oft, dass sie mit den überschüssigen Bereichen an ihrem Bauch unzufrieden sind und die gewünschte Kleidung nicht bequem tragen können. Bei diesen Operationen kann bei einigen Patienten das überschüssige Fettgewebe zusammen entfernt werden, um die Taillenfalte dünner und klarer zu definieren. 
 

Wie wird eine Bauchdeckenstraffung durchgeführt?

Es ist eine Form der Operation, bei der überschüssiges Fett und überschüssige Haut im Bauchbereich des Patienten entfernt und die Bauchmuskeln gedehnt und gestärkt werden. Die Bauchdeckenstraffung wird zur Korrektur von Deformatitäten im Bauchbereich verwendet. Es ist falsch, diese Methode zur Gewichtsreduktion heranzuziehen. Da jedoch nach der Operation etwas Fettgewebe aus dem Körper entfernt wird, tritt natürlich ein Gewichtsverlust auf. Das Abnehmen durch Entfernen von Fett aus dem Körper hat einen spürbaren Einfluss auf Ihren Körper im Vergleich zu dem Gewicht, das bei einer normalen Ernährung verloren geht.
 
Bauchdeckenstraffungseingriffe werden je nach Region, in der sie angewendet werden, in zwei Bereiche unterteilt. Die kleine Bauchdeckenstraffung bezeichnet das Verfahren, das nur auf den Bereich unter dem Bauchnabel angewendet wird. Bei solchen Operationen ändert sich die Position des Bauchnabels nicht. Bei hängenden Hautpartien, Erschlaffungen oder Rissen sind diese Art von Operationen, die nur in den Bereich unter dem Bauchnabel eingreifen, recht erfolgreich.
 
Bei einer vollständigen Bauchdeckenstraffung ändert sich die Position des Bauchs gänzlich, daher erfolgt hier zur Operation auch ein Einschnitt. Bei dieser Art von Eingriffen wird zunächst eine Fettabsaugung durchgeführt. Abhängig vom Zustand des Patienten kann auch eine Fettabsaugung an der Hüfte erforderlich sein. Durch einen Einschnitt an einer Stelle, die in der Unterwäsche verbleibt, werden die entspannten Muskeln zusammengenäht und eine Straffung vollzogen. Die überschüssige Haut unter dem Bauchnabel wird ebenfalls entfernt.
 

Was ist nach einer Bauchdeckenstraffung zu beachten? 

Der Patient muss nach der Operation 1 oder 2 Nächte im Krankenhaus bleiben. In den ersten Tagen kann es zu Schwellungen und Schmerzen im Bauchbereich kommen, die durch Schmerzmittel kontrolliert werden. Die Drainagen werden innerhalb von 3-5 Tagen nach der Operation entfernt. Die Nähte sind selbstauflösend.

Es dauert zwischen 2 und 4 Wochen, bis der Patient zu seinem normalen Alltag zurückkehren kann. Möglicherweise werden Sie gebeten, nach der Bauchdeckenstraffung für eine Weile ein Korsett zu tragen. Schweres Training sollte 3 Monate lang vermieden werden.

Die ersten Ergebnisse werden innerhalb von 2-3 Wochen nach der Operation ersichtlich. Für die endgültigen Ergebnisse sind jedoch mindestens 2-3 Monate abzuwarten. Während dieser Zeit verschwindet die aufgrund des Eingriffs entstandene Schwellung allmählich und die Wirkung wird sichtbar. Damit die Körperformung erfolgen kann, sollte für eine gewisse Zeit ein spezielles Korsett getragen werden. Es kann zwischen 6 Monaten bis zu einem Jahr dauern, bis die Schnittnarben dünner werden und ihr endgültiges Aussehen einnehmen. Darüber hinaus können die Ergebnisse des Eingriffs mit regelmäßiger Bewegung und gesunder Ernährung lange Jahre beibehalten werden.

2
4
Kann ich nach einer Bauchdeckenstraffung schwanger werden?

Kann ich nach einer Bauchdeckenstraffung schwanger werden?

Eine Bauchdeckenstraffung stellt kein Hindernis für eine Schwangerschaft dar. Die intermuskuläre Struktur, die nach der Schwangerschaft repariert wird, dehnt sich wieder aus, aber der Vorgang kann auf Wunsch wiederholt werden.

3
4
Verändert sich der Bauchnabel nach einer Bauchdeckenstraffung?

Verändert sich der Bauchnabel nach einer Bauchdeckenstraffung?

Nein. Er wird nicht als Teil der Bauchhaut betrachtet, sondern als eigenständige Struktur, die individuell mit den Muskeln verbunden ist.

4
4
Nach einer Bauchdeckenstraffung verbleiben die Narben ersichtlich

Nach einer Bauchdeckenstraffung verbleiben die Narben ersichtlich

Nach einer Bauchdeckenstraffung verbleiben die Narben ersichtlich
 
Die Narben des Eingriffs verschwinden nach einem Jahr, indem sie sich der Hautfarbe anpassen.

Lassen Sie sich von uns anrufen?